Rennradtour Passo di Gavia > 2 600m, Italien

Bella Italia!

Oh wie ich diese Anstiege in Italien liebe!!!! Bella Italia fühlt sich jedes Mal total gut an! Im Nationalpark Stilfserjoch versteckt sich der Passo di Gavia ein wenig hinter dem Stilfserjoch. Auf alle Fälle hat es der Gavia absolut nicht notwendig, sich zu verstecken! Ein beeindruckender Pass, bei dem die Oberschenkel wieder kräftig gefordert wurden, genau so und nicht anders muss es sein 🙂 .

Gestartet wurde die ca. 26 km Nordanfahrt direkt in Bormio. Zuerst erreichte man von einem Bach begleitet St. Caterina, ehe man in die richtige Kletterei kommt. Davor ist es auch schon manchmal im zweistelligen Bereich, aber jetzt fängt der Spaß erst richtig an!  Auf einer schmalen Straße (die Straßen auf den  Col d’Allos waren schmäler) kletterte man in Serpentinen hinauf.

Nach dem das Waldstück geschafft war, erreichte man eine eher karge Landschaft der den Blick auf den im Osten gelegenen Punto San Matteo freigibt. Dieser Abschnitt kam mir am steilsten vor. Den beiden Mountainbikern, die ich dort überholte, war der Schmerz im Gesicht abzulesen 😉 .

Der Torrente Gavia liegt genau in Fahrtrichtung und die letzten Kilometer bis zur Passhöhe kann man gemütlich ausrollen lassen.

Die Passhöhe präsentierte sich bewölkt und ich hatte leichte Sorgen, dass das Wetter nicht halten würde. So schoss ich schnell ein paar Fotos und bat einen anderen Rennradfahrer, Aufnahmen von mir zu machen. Wenige Minuten später erreichte auch P.S. die Passhöhe und wir gönnten uns auf der Passhöhe im Souvenirshop eine kleine Pause.

Meine Sorgen, das Wetter könnte nicht halten, waren berechtigt. In der Abfahrt nach Bormio erwischte uns ein zum Glück nur kurzer gewittriger Schauer. Wer ein Gewitter im Gebirge schon einmal erlebt hat, weiß, dass damit abosolut nicht zu Spaßen ist.

Fazit

Ein Muss für alle kletterbegeisterten Radler! Verkehrsarmer und sehr abwechslungsreicher Pass, den ich auf alle Fälle noch einmal fahren möchte.

Tipp

Wer sich spontan ein Rennrad in Bormio ausborgen möchte, ist bei spotonbormio bestens aufgehoben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please follow and like us:

2 Kommentare bei „Rennradtour Passo di Gavia > 2 600m, Italien“

  1. Beeindruckend!👍Steht auch schon auf unserem „Kletterplan’😉

    1. Das freut mich liebe Kathrin! Oh ja, unbedingt!!!! Freue mich schon auf eure Eindrücke, liebe Grüße nach Bayern!

Schreibe einen Kommentar

66 − 61 =